image-507

Styles & Trends |

Hart, aber herzlich – Wohnstil Industrial

Alte Fabrikhallen oder Lager: Industriearchitektur, in der früher hart gearbeitet wurde, ist heute der Traum vieler Großstädter.

Wohnen im Loft mit Factory Charme, eingerichtet mit Möbeln, welche die raue Worker-Mentalität, die solchen Räumen anhaftet, widerspiegeln. Die Wände sind naturbelassen und an den hohen Decken hängen Lampen mit bauchigen Schirmen, die aus Ölfässern gefertigt wurden. In der Luft liegt förmlich noch der Schweiß der einstigen Fabrikarbeiter. Unverkleidete Stahlträger, alte Heizkörper, Rohrleitungen und Verkabelungen, die dekorativ zur Schau gestellt werden, anstatt sie zu verbergen, tragen ebenfalls zum Industrial Charme bei. Es sind meist Menschen mit Kreativberufen, die ein solches Ambiente bevorzugen, auch wegen des großzügigen Platzangebotes, welches typisch ist für Lofts. Welche Möbel finden sich in solchen Räumen und wie können wir den Wohnstil Industrial auch zu uns nach Hause holen?

Der Wohnstil Industrial sprüht vor nostalgischen Details

Der Wohnstil Industrial lebt von seiner Authentizität. Das Ambiente ist echt, unverfälscht und ehrlich, etwas Shabby-Look und Vintage sind dabei, eine romantische Rückbesinnung auf die Anfänge der Industrialisierung, ein Wohnabenteuer nicht nur für harte Männer. Mit Samt oder Leder bezogene Chesterfield Sessel oder Sofas, aus Metallresten zusammengeschweißte Tische, Stehlampen aus alten Lkw-Scheinwerfern, die auf Teleskop-Ständer montiert sind oder alte Spinde und Metallschränke: Es ist eine liebenswerte Mischung aus Überbleibseln der industriellen Fertigung und Möbeln im Retro-Stil. Eigentlich ist alles erlaubt, was den nostalgischen Rückblick auf die Anfänge der Industrialisierung ermöglicht, Hauptsache, es wirkt nicht overstyled. Jede Art von übertriebenem Design-Perfektionismus ist hingegen verpönt. Naturbelassenes Holz, übereinandergestapelte Holzpaletten, die als Couchtisch dienen, oder an der Wand befestigt zur Garderobe umfunktioniert werden und mitten im Raum eine alte Hobelbank oder eine alte Industrienähmaschine. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und Beutestücke vom Flohmarkt ergänzen den Industrial Look perfekt.

Favorisierte Materialien des industriellen Wohnstils 

Die Bodenbeläge sind dem Vorbild der Fabrikhallen aus der Gründerzeit entsprechend nüchtern und kühl gehalten. Beton, Laminat, Linoleum, alte Holzdielen oder Parkett mit Altholzfinish, zweckmäßig und funktionell, zurückhaltend im Farbton und rustikal, so unterstützt der Bodenbelag den Wohnstil Industrial. Die Wände sind entweder aus offenem Ziegelstein, vielleicht schon leicht verwittert, oder der Putz wurde teils abgeklopft und teils drangelassen. Auch Betonwände oder Wände, die in Betonoptik gestaltet wurden, passen hervorragend zum Stil. Überdimensionale Bilder, die das Thema Industrialisierung aufnehmen und künstlerisch in Szene setzen, tun ein Übriges um den Wohnstil Industrial zu komplettieren. Neben Beton und Ziegelstein dominieren Metalle, gerne auch leicht rostig, massive Hölzer, denen man ihre Gebrauchsspuren ansieht und Glas, am besten in alten gusseisernen Fensterrahmen. In jüngerer Zeit gibt es Innenarchitekten, die auch in stylishen Neubauten den Wohnstil Industrial sozusagen auf eine höhere Designebene katapultieren, um ihn auf diese Weise zu veredeln, und ihm Eleganz und Chic zu verpassen. Dort wird dann mit Edelstahlflächen, Holz, Beton, Lack und Industrial Accessoires ein Industrial Interieur Design auf hohem Niveau kreiert.

Wohnstil Industrial bei mir Zuhause

Sie haben kein Loft und wohnen auch in keiner alten Fabrikhalle? Ihre Wohnung ist zum großen Teil auch schon möbliert? Dann leisten Sie sich doch ein oder mehrere schöne Einzelstücke, mit denen Sie das Wohngefühl des industriellen Wohnstils in Ihre vier Wände holen. Wir vom Möbelhaus Nemann halten eine tolle Auswahl an Möbeln und Deko-Objekten im Wohnstil Industrial für Sie bereit. Auch wenn Sie Ihr ganzes Haus so einrichten möchten, stehen wir Ihnen gerne und fachkundig mit Rat und Tat zur Seite.