image-641

Ratgeber Garten Ideenwelt |

Gartenbeleuchtung

Mit stimmungsvoller Beleuchtung im Garten genießen Sie auch nach Sonnenuntergang die Zeit in Ihrer grünen Oase.

Einbruchsschutz

Auch dem Aspekt der Sicherheit kann die Außenbeleuchtung dienen. Besonders gut eignet sich dazu eine Beleuchtung, die mit einem Bewegungsmelder verbunden ist. Versuchen Sie dabei tote Winkel zu vermeiden, denn wenn Hof oder Einfahrt gut ausgeleuchtet sind, wird ein Einbrecher sich zweimal überlegen, das erhöhte Risiko einzugehen.

Eine Beleuchtung für den Weg

Optisch gibt eine Wegbeleuchtung dem Garten Struktur. Zusätzlich hilft sie, im Dunkeln sicher ins Haus zu kommen. Besonders Treppenstufen und andere Stolperfallen sollten gut ausgeleuchtet sein, um Unfälle zu vermeiden.

Strahler gezielt einsetzen

Mit Strahlern lassen sich schöne Akzente im Garten setzen. Ob im Boden, im Wasser oder erhöht: Spots betonen Ihre Garten-Highlights. Zum Beispiel können Sie Bäume oder Büsche von unten bestrahlen, sodass eine leicht märchenhafte Atmosphäre entsteht.
Praktisch sind auch bewegliche Strahler. Mit ihnen lässt sich jeden Abend ein anderes Objekt in Szene setzen. Wie wäre es etwa, wenn Sie die unterschiedlichen Blütezeiten Ihrer Gartenflora inszenieren?

 

Vorsicht beim Kabel verlegen

Wenn Sie die Elektrik Ihrer Gartenbeleuchtung selbst in die Hand nehmen wollen, müssen Sie viele Dinge beachten. Da das Verlegen von Kabeln sehr arbeitsintensiv ist, muss im Vorfeld genau geplant werden. Hier hilft ein Grundriss vom Garten. Die Stromleitungen sollten in etwa 60 bis 80 Zentimetern Tiefe in dafür geeigneten Erdkabelkanälen verlegt werden. Um das Kabel zu schützen, können Sie eine Schicht aus Ziegelsteinen, die zum Beispiel mit Absperrband beklebt sind, darüber auslegen,. Auch die Einrichtung eines eigenen FI Schalters ist sinnvoll. Dieser verhindert gefährliche Stromschläge im Falle eines Kabelschadens.

Solarlampen

Kein Stromverbrauch, keine Kosten!. Und die aufwendigen Erdarbeiten zur Kabelverlegung können Sie sich auch sparen. Mit Solarbeleuchtung machen Sie es sich einfach. Die meisten Lampen werden nur in den Boden gesteckt. Während des Tages laden sie sich auf und leuchten dann je nach Qualität zwischen sechs und vierzehn Stunden. Hochwertigere Geräte verfügen meist auch über die bessere Ladevorrichtung und laden so auch schon bei schlechteren Lichtverhältnissen. Für den Einbruchschutz hingegen besitzen viele Modelle zu wenig Leuchtkraft. Besser lassen sich Solarlampen für die Ausleuchtung der Wege und für optische Akzente verwenden.

LED-Beleuchtung

LED-Leuchten überzeugen durch Energieeffizienz und Leuchtdauer. Dadurch fällt auch die Stromrechnung geringer aus. Wert sollten Sie hier allerdings auf die Lichtfarbe (gemessen in Kelvin) legen. So können Sie je nach Gestaltungsidee unterschiedliche Lichtfarben einsetzen.

Am Ende sollte man jedoch aufpassen, dass es auch nicht zu viel wird. Nicht nur die erhöhte Stromrechnung droht. Auch Nachbarn und die Tierwelt werden durch zu helle Abendbeleuchtung gestört. Mit ein wenig Arbeit und Kreativität machen Sie Ihren Garten durch Beleuchtung noch gemütlicher.